Vertrau dir selbst. Punkt.

Bienen sind immer wieder überraschend. Machen völlig unverhersehbare Dinge. Nicht nachvollziehbare Dinge. Dinge, die unser kleiner Verstand nicht verstehen kann, aber verständlicherweise nach sinnvollen Antworten dafür sucht. Wer Bienen hält, kennt das 😉

Was tut man also in einer solchen Situation? Man fragt Menschen, die mehr Erfahrung haben, sich vermeintlich besser auskennen, schon länger mit diesen Wesen arbeiten und damit vielleicht so erfolgreich sind, dass sie damit ihren Lebensunterhalt verdienen können. Und ist dankbar für jeden Rat, setzt diesen voller Hoffnung in die Tat um, um dann oft (natürlich nicht immer) feststellen zu müssen, dass dieser Rat das Problem oder das unerwünschte Verhalten nicht unbedingt merklich beeinflusst hat. So jedenfalls ging es mir mit meinen Völkern. Ich handelte nach dem Rat der Weisen Greisen und nicht nach meinem Bauchgefühl. Um hinterher feststellen zu müssen, ich hätte doch auf mein Herz hören sollen. Wär vielleicht besser gewesen. Woran kann das liegen? Sicherlich nicht daran, dass die andern alle keine Ahnung haben, nein, das will ich damit nicht sagen. Aber jeder Imker arbeitet anders, hat einen anderen Schwerpunkt bei seiner Arbeit. Dem einen ist ein hoher Honigertrag wichtig, dem nächsten eine möglichst unkomplizierte Betriebsweise, dem wieder nächsten ist das Wohl der Bienen am wichtigsten und so weiter. Und mit dieser Arbeitsweise stellt sich eine Beziehung zwischen dem Mensch und seinen Tieren her, ein Band, eine Art Kommunikation. Die Bienen kommunizieren auf diese Weise ihre Bedürfnisse, der Imker reagiert entsprechend. Dass diese Kommunikation bei einem anderem Volk mit einem anderen Imker nicht unbedingt genauso funktionieren kann, erscheint mir im Augenblick ziemlich klar. Jeder Mensch ist anders, jedes Bienenvolk ist anders, jeder benutzt Sprache, Kommunikation anders, fühlt anders, zieht aus unterschiedlichen Gegebenheiten andere Rückschlüsse und agiert anders. Was mich zu dem Rückschluss führt: Bienen lehren dich, zu dir selbst zu stehen. Wer sich neben die Beute setzt und ihnen einfach nur zuhört, spürt tief im Herzen, wie es ihnen geht, was sie brauchen oder was gerade los ist im Stock. Bienen verstehen ist nicht unbedingt eine Verstandessache sondern für mich viel mehr eine Herzensangelegenheit. Bienen sind Wesen, die die pure Kraft der Sonne materialisieren. Die Sonne wärmt den Boden, lässt die Pflanzen wachsen, die Nektar und Pollen produzieren, den wiederum die Bienen sammeln und zu Honig, Propolis und anderen Bienenprodukten verarbeiten. Für mich ist das Magie pur und genauso behandele ich auch meine Bienen. Dass andere Imker das vielleicht praktischer sehen und anders mit diesen Wesen umgehen, ist ganz klar und genauso richtig. Seine Bienen stellen ihn vor andere Lernaufgaben und möglicherweise kommt er auf seinem Weg im Umgang mit den Bienen doch zum selben Ziel. Was ich sagen möchte ist, Bienen helfen dir, dich selbst zu reflektieren, deine Handlungen zu hinterfragen und anzupassen und spiegeln dir immer wieder, wo du stehst und wo sich für dich noch Entwicklungspotential befindet. Sie führen dich an deine Grenzen und darüber hinaus, um dich zurückzubringen zu dir selbst. Sie beleuchten mit ihrem strahlenden Wesen dein Innerstes und schicken dich auf deinen ureigenen und ganz persönlichen Lehrpfad. Folgst du ihm, werden sie dich initiieren, ein genauso strahlendes Wesen zu werden, das sein Leuchten in der Welt verbreitet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: